•  

GESCHÄFTSZEITEN

Dienstag 09:00 - 12:00 Uhr
  14:00 - 19:00 Uhr
Donnerstag 09:00 - 12:00 Uhr
   

KONTAKT

Telefon: (0 33 38) 56 18
(0 33 38) 38 203
Fax: (0 33 38) 38 578
E-Mail: post@wg-einheit-bernau.de

Fragen!

 

Wie bekommt man eine Wohnung bei der WG "Einheit"?
In unserer Geschäftsstelle in der Mühlenstraße 45 in 16321 Bernau können sich Wohnungsinteressenten über aktuell bezugsfertige Wohnungen beraten lassen. Alternativ werden Ihnen auf Wunsch Wohnungsangebote gemäß den Daten Ihres Interessentenfragenbogens per Post oder Email zugesendet. Dabei werden Ihre Wohnungswünsche, z.B. Größe, Lage und Miethöhe berücksichtigt. Sobald Sie sich für eine Wohnung entschieden haben, werden wir mit Ihnen einen Dauernutzungsvertrag (Mietvertrag) zum vereinbarten Zeitpunkt schließen. Voraussetzung für den Abschluß des Mietvertrages ist eine positive Bonitätsprüfung des Mietinteressenten durch die Genossenschaft, der ausgefüllte Interessentenfragebogen (Mieterselbstauskunft), ggfs. eine Mietschuldenfreiheitsbestätigung des vorherigen Vermieters sowie der Beitritt zur Wohnungsgenossenschaft „Einheit“ eG Bernau.

 

Wie wird man Mitglied der WG "Einheit"?
Der Beitritt zur Wohnungsgenossenschaft „Einheit“ eG Bernau erfolgt durch Zeichnung von vier Anteilen in Höhe von jeweils € 55,00 und der Zahlung eines einmaligen Eintrittsgeldes von € 30,00. Alle damit erworbenen Rechte und Pflichten eines Mitgliedes der Wohnungsgenossenschaft „Einheit“ eG Bernau sind in der Satzung verankert. Bei Überlassung einer Wohnung sind je nach Wohnungsgröße zwischen 14 und 20 weitere Anteile zu übernehmen.

 

Was sind Genossenschaftsanteile?
Mit den Genossenschaftsanteilen beteiligt sich das Mitglied am Unternehmen und wird damit gleichberechtigter Miteigentümer der Wohnungsgenossenschaft „Einheit“ eG Bernau.
Die eingezahlten Genossenschaftsanteile finanzieren Bau- und Sanierungsmaßnahmen an genossenschaftlichen Wohnungen. Daher sind Wohnungen der Wohnungsgenossenschaft „Einheit“ eG Bernau vergleichsweise günstig zu mieten. Eine Kaution braucht für die Anmietung einer Genossenschaftswohnung nicht hinterlegt zu werden.

 

Was ist ein Dauernutzungsvertrag?
Im Dauernutzungsvertrag werden dem Mitglied gegen Zahlung des monatlichen Nutzungsentgeltes die dauerhafte Nutzung der angemieteten Genossenschaftswohnung zugesichert und alle weiteren Rechte und Pflichten geregelt. Dabei steht die Sicherheit des Wohnens an erster Stelle. Die Genossenschaft kann die Wohnung nur dann kündigen, wenn das Mitglied nachhaltig gegen seine vertraglichen oder genossenschaftlichen Verpflichtungen (z.B. Zahlung des Nutzungsentgeltes, Einhaltung der Hausordnung, etc.) verstößt.

 

Antwort nicht gefunden?
Nehmen Sie bitte Kontakt mit uns auf. Gern beantworten wir Ihre Fragen.